Menu

presse

Herzlich willkommen auf den Presseseiten von HEB und HUI.

Hier finden Sie die aktuellen Pressemitteilungen sowie Fotomaterial zum kostenlosen Download. Bitte geben Sie bei Fotos folgende Quelle an: HEB GmbH

Sollten Sie einen Text oder Bildmaterial von oder über uns veröffentlichen, freuen wir uns sehr über die Zusendung eines Belegexemplars.

Konsortialvertrag unterzeichnet

Startschuss für weitere 15 Jahre Entsorgungssicherheit

„Ich freue mich, dass nach vielen Jahren mit zahlreichen Verhandlungen eine Absicherung  der gemeinsamen Abfallentsorgung und Straßenreinigung der Städte Hagen und Dortmund gelungen ist.“ Mit diesen Worten zeigt sich Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz erleichtert über den Abschluss und gleichzeitigen Startschuss für die Sicherung der Abfallentsorgung und Straßenreinigung der Städte Hagen und Dortmund. Am heutigen Freitag kamen alle am Hagener Entsorgungsbetrieb (HEB) und der Schwesterfirma Hagener Umweltservice- und Investitionsgesellschaft mbH (HUI) beteiligten Gesellschafter und Vertragspartner zusammen: der Oberbürgermeister der Stadt Hagen Erik O. Schulz, der Geschäftsführer der Hagener Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (HVG) Christoph Köther, Volker Bald, Geschäftsführer der Gesellschaft für Immobilien und aktive Vermögensnutzung der Stadt Hagen mbH (G.I.V.), die ENERVIE Vorstände Erik Höhne und Wolfgang Struwe, für die Mark-E ebenfalls Erik Höhne sowie Markus Monßen-Wackerbeck, Stadtdirektor und Kämmerer der Stadt Dortmund Jörg Stüdemann, für die EDG Holding Geschäftsführer Frank Hengstenberg und Wolfgang Birk und für die EDG Entsorgung Dortmund GmbH (EDG) Klaus Niesmann und Claas Terjung, die HEB/HUI-Geschäftsführer Dr. Herbert Bleicher und Manfred Reiche sowie der Aufsichtsratsvorsitzende von HEB und HUI, Horst Wisotzki. „Mit der Unterschrift unter diesen Konsortialvertrag bekennen sich alle Beteiligten dazu, gemeinsam die Entsorgungssicherheit für die beiden Städte Hagen und Dortmund für viele weitere Jahre zu gewährleisten“, konstatiert Horst Wisotzki zufrieden. „Die Müllmengen, die auch in den nächsten Jahren aus Dortmund angeliefert werden sichern nicht nur die Auslastung unserer Müllverbrennungsanlage Am Pfannenofen und damit gleichzeitig auch deren wirtschaftlichen Betrieb der wiederum zur Stabilisierung der Abfallgebühren beiträgt. Diese Zusammenarbeit sichert beim HEB und auch bei der Schwesterfirma HUI außerdem eine Vielzahl von Arbeitsplätzen“, so Dr. Herbert Bleicher. Zwar kennzeichnet der heute abgeschlossene Vertrag das Ende langer Verhandlungen; allerdings ist es erst der Startschuss für weitere u.a. strukturelle Veränderungen, die bei den Beteiligten nun erfolgen müssen. Dennoch blicken alle Vertragspartner zuversichtlich in die Zukunft. Der erste Schritt hierfür ist mit den heute geleisteten Unterschriften jedenfalls getan.

Konsortialvertrag unterzeichnet

(v.l.) Wolfgang Struwe, Erik Höhne, Erik O. Schulz, Dr. Thomas Brauers, Volker Bald, Christoph Köther, Dr. Herbert Bleicher, Horst Wisotzki, Jörg Stüdemann, Klaus Niesmann, Frank Hengstenberg, Wolfgang Birk, Manfred Reiche

Tag der Deutschen Einheit: Müllabfuhr verschiebt sich

Leerung der Restmüll-, Altpapier- und Wertstofftonnen sowie die Abholung der Gelben Säcke jeweils einen Tag später

Wegen des Feiertages am 3. Oktober 2017 (Tag der Deutschen Einheit) verschieben sich die Restmüllabfuhr, die Leerung der Altpapier- und Wertstofftonnen sowie die Abholung der Gelben Säcke wie folgt:

• von Dienstag, 3. Oktober auf Mittwoch, 4. Oktober
• von Mittwoch, 4. Oktober auf Donnerstag, 5. Oktober
• von Donnerstag, 5. Oktober auf Freitag, 6. Oktober
• von Freitag, 6. Oktober auf Samstag, 7. Oktober

Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, ihre Tonnen und Säcke rechtzeitig am Straßenrand bereit zu stellen. Die Verschiebungen sind im HEB-Abfuhrkalender sowie der Abfall-App bereits berücksichtigt.

Startschuss für die Herbst-Sammelaktion

Kostenlose Abgabe von Grün- und Strauchschnitt 

Der Herbst naht und der HEB bietet wieder die kostenlose Grün- und Strauchschnittsammlung an.  

Der erste Sammeltermin findet statt am

Samstag, 2. September von 8.00 – 13.00 Uhr, Parkplatz Am Bügel 

Dieses kostenlose Angebot gilt allerdings nur für Hagener Privathaushalte und nicht für Gewerbetreibende, wie zum Beispiel Garten- und Landschaftsgärtner.

Eine Anlieferung per Lkw ist ausgeschlossen. Die Anlieferung mit Anhängern beschränkt sich auf 1-Achs-Pkw-Anhänger.

Wurzelholz und Stammholz mit einem Durchmesser von mehr als 10 Zentimetern und einer Länge von mehr als einem Meter kann aus technischen Gründen nicht angenommen werden. 

Hier die Übersicht über weitere Termine der Sammelaktion im September 2017, die der HEB jeweils samstags, in der Zeit von 8.00 - 13.00 Uhr anbietet:

9. September, Marktplatz Haspe

16. September, Hauptschule Vorhalle

23. September, Kompostierungsanlage Donnerkuhle

30. September, Parkplatz WBH – Eilper Straße 132 – 136  

Alle Termine und Standorte für das Jahr 2017 gibt es hier auf der Homepage sowie über die neue Abfall-App des HEB für Smartphones.

 

Ausbildungsbeginn beim HEB

Zwei junge Leute starten in‘s Berufsleben

Am 1. August sind zwei neue Auszubildende beim Hagener Entsorgungsbetrieb in ihr Berufsleben gestartet. Tristan Passarek möchte Elektroniker für Betriebstechnik werden und Kilian Rafflenbeul beginnt seine Ausbildung zum Berufskraftfahrer.

HEB Azubis 2017

Bildzeile: (v. l. n. r.) Dr. Herbert Bleicher (Geschäftsführer des HEB), Tristan Passarek (Elektroniker), Kilian Rafflenbeul (Berufskraftfahrer)

 

Hagener Entsorgungsbetrieb erfolgreich zur “Ausgezeichneten Stadtreinigung“ zertifiziert

Der Hagener Entsorgungsbetrieb (HEB) hat sich erfolgreich dem Zertifizierungsverfahren zur “Ausgezeichneten Stadtreinigung“ unterzogen, welches die Qualität, Bürgerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit des Betriebes bei den kommunalen Reinigungsleistungen nachweist. Hiermit und durch die parallele Konzeption eines Qualitätssicherungssystems wird konsequent der Weg eines effizienten und qualitativ hochwertig arbeitenden Betriebes fortgesetzt. Im Rahmen der Zertifizierung, die von Europas größter Sachverständigenorganisation DEKRA in Zusammenarbeit mit der INFA GmbH als Auditor durchgeführt wird, erfolgte unter anderem eine Sauberkeitsanalyse auf den Straßen, Gehwegen, Plätzen etc., Bürgerbefragung zur Sauberkeit und zum gebotenen Service, Managementbefragung mit Strategien und Konzepten zur Nachhaltigkeit sowie eine Auditierung vor Ort, bei der die Organisationsstrukturen und Serviceeinrichtungen mittels Prozessanalysen und Dokumentenprüfung in der Praxis unter die Lupe genommen wurden.

Ausgezeichnete Stadtreinigung            Ausgezeichnete Stadtreinigung

Maßgeblich für die Initiative des Hagener Entsorgungsbetriebes, der im kommunalen Umfeld zahlreiche Reinigungstätigkeiten wahrnimmt, waren die folgenden wichtigen Herausforderungen:


• objektive, unabhängige und transparente Darstellung der eigenen Leistung, Kompetenz und Qualität

• Analyse und Umsetzung der Anforderungen und Wünsche der Hagenerinnen und Hagener

• konsequente Fortführung der Qualitätssicherung als zentrales Unternehmensziel

• kontinuierliche Ableitung von nachhaltigen und strategischen Konzepten bzw. Maßnahmen

Die im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens ermittelten und begutachteten Ergebnisse, Informationen und Dokumente weisen die Anforderungen an eine “Ausgezeichnete Stadtreinigung“ nach. Es wurden beim Hagener Entsorgungsbetrieb keine zertifizierungsrelevanten Mängel festgestellt, jedoch punktuelle Empfehlungen zur weiteren Optimierung aufgezeigt, die in den kontinuierlichen Verbesserungsprozess übernommen werden. Die Zertifizierung ist für die nächsten drei Jahre gültig und wird mit zwei Überwachungsaudits überprüft. Durch diese Kontinuität ist eine ständige Standortbestimmung - insbesondere auch zur Wahrnehmung des Betriebes in der Öffentlichkeit sowie eine Identifizierung von eventuellen weiteren Optimierungsmöglichkeiten jederzeit gewährleistet.

Neben dem Hagener Entsorgungsbetrieb haben sich weitere Kommunen und Stadtreinigungsbetriebe in Deutschland und dem angrenzenden Ausland in diese richtungsweisende Zertifizierung begeben.