Müllverbrennungs-
anlage

Benachrichtigungen

Abfallkalender

Kalender IconHier finden Sie die Abfuhrtermine für Ihre Straße!
Zum Kalender

Schadstoffhaltige Abfälle

Im Keller türmen sich alte Töpfe mit Farben und Lacken. Im Gartenschuppen liegen halbleere Spraydosen und im Regal verstaubt ein Schädlingsbekämpfungsmittel. Im Badezimmer häufen sich alte Medikamente. In der Garage steht die vor langer Zeit ausgebaute Autobatterie und die defekte Leuchtstoffröhre im Hobbyraum ist auch kein Lichtblick mehr. Mal wieder richtig aufräumen und weg mit dem ganzen Zeug. Aber wohin damit?

Schadstoffhaltige Abfälle können zu den angegebenen Anlieferungszeiten an der Sondermüllsammelstelle der Müllverbrennungsanlage abgegeben werden.

Zusätzlich fährt drei Mal jährlich das Umweltmobil jeweils einen Monat lang verschiedene Stadtteile an. Haltestellen und Uhrzeiten finden Sie auch im Abfallkalender

Für Privathaushalte ist die Anlieferung kostenfrei.

Für Gewerbebetriebe gelten die Entsorgungspreise für Kleinanlieferer von schadstoffhaltigen Abfällen. Welche Abfälle an der MVA entsorgt werden können, entnehmen Sie bitte der Liste der schadstoffhaltigen Abfallarten.

Was sind schadstoffhaltige Abfälle?

Als schadstoffhaltige Abfälle werden alle Abfälle bezeichnet, die nach Art, Beschaffenheit oder Menge in besonderem Maße gesundheitsschädlich, wassergefährdend, explosiv oder brennbar sind. Hierzu befinden sich auf der Verpackung Gefahrensymbole, die erhöhte Aufmerksamkeit und Vorsicht signalisieren.

Abfälle, die eines oder mehrere dieser Gefahrensymbole aufweisen, dürfen nicht über die graue Restmülltonne entsorgt werden. Es handelt sich hierbei um schadstoffhaltige Abfälle, die getrennt gesammelt und fachgerecht entsorgt werden müssen.

Die fachgerechte Entsorgung übernehmen wir für Sie über unsere Sondermüllsammelstelle. Sie können aber auch unser Umweltmobil besuchen.

Und das sind Beispiele für schadstoffhaltige Abfälle:
Bereich Haushalt

  • Abflussreiniger, Allzweckreiniger, Backofen-und Grillreiniger
  • Batterien, Knopfzellen, Akkus
  • Desinfektionsmittel, Schimmelbekämpfungsmittel
  • Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren
  • Insektenbekämpfungsmittel (Beispiel: Mottenkugeln)
  • Terpentin

Bereich Garten und Hobby

  • Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel
  • Abbeizmittel, Holzschutzmittel
  • Akkus, Kondensatoren
  • Düngemittel
  • Fotochemikalien
  • Klebstoffe
  • Lacke und Farben
  • Lösungsmittel, Pinselreiniger

Bereich Auto

  • Altöl und Ölfilter
  • Autobatterien
  • Autospachtelprodukte, Chrompflegemittel
  • Bremsflüssigkeit
  • Entfroster, Frostschutzmittel
  • Rostschutzmittel, Unterbodenschutz

Bereich Gesundheit und Körperpflege

  • Spraydosen
  • Fieberthermometer

Wichtig:

Gießen Sie keine Chemikalien zusammen!
Geben Sie die schadstoffhaltigen Abfälle möglichst im Originalbehälter oder zumindest in einem geschlossenen Gefäß ab.

Haben Sie weitere Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter: 0 23 31 / 35 444 152

Vermeiden von schadstoffhaltigen Abfällen

Das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz verpflichtet Händler, die Motorenöl verkaufen, die gleiche Menge Altöl kostenlos zurückzunehmen.

Beim Kauf einer Autobatterie wird ein Pfand erhoben, was bei Rückgabe der verbrauchten Batterie zurückerstattet wird. Jeder Verbraucher ist verpflichtet, alte Batterien zurückzugeben.
Batterien und Akkumulatoren müssen an allen Verkaufstellen von Batterien und Akkus wieder zurückgenommen werden. Achten Sie deshalb auf die grünen Sammelboxen, die in den Geschäften zur Verfügung gestellt werden.

Verzichten Sie auf chlorhaltige Putzmittel. Ein neutraler Allzweckreiniger, Essig und ein Scheuermittel reichen oftmals für den Hausputz aus.

Wasserlösliche Wand- und Deckenfarben aushärten lassen und dann in die graue Restmülltonne geben.

Restentleerte Verpackungen mit dem grünen Punkt gehören in den Gelben Sack beziehungsweise in den Glascontainer.