Privatkunden

Abfuhrkalender 2015

Kalender IconHier finden Sie die Abfuhrtermine für Ihre Straße!
Zum Kalender 2015

Sperrmülltermin

Bitte geben Sie in das folgende Feld die Ihnen genannte Reservierungs-Nr. ein.

 

Restmüll

Die HEB GmbH entsorgt im Auftrag der Stadt Hagen den Restmüll privater Haushalte und Gewerbebetriebe.

Hier finden Sie Beispiele, was in die graue Restmülltonne gehört und Tipps für die hygienische Entsorgung. Darüber hinaus finden Sie Informationen, aus welchen Behältergrößen für den Restmüll Sie auswählen können. Und wenn Sie sich unsicher sind, welcher Müll wie entsorgt wird, helfen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen im Kundenbüro gerne weiter.

Saubere Tonne - Im Sommer und im Winter

Im Winter frieren die Abfälle in Ihrer Restmülltonne fest? Im Sommer "müffelt" sie? Das muss nicht sein! Hier ein paar Tipps, was Sie für eine saubere Tonne tun können.

Im Sommer:

  • Halten Sie den Deckel Ihrer Tonne immer geschlossen.
  • Stellen Sie Ihre Tonne an einen möglichst schattigen Ort.
  • Legen Sie Zeitungspapier auf den Tonnenboden.
  • Füllen Sie keine Flüssigkeiten ein.
  • Wickeln Sie bitte nasse Küchenabfälle in Zeitungspapier ein.
  • Verpacken Sie die nassen Küchenabfälle in Papiertüten.
  • Füllen Sie öfters eine Lage gröberes Material in die Tonne.
  • Trocknen Sie Grasschnitt vor dem Einfüllen.
  • Streuen Sie Gesteinsmehl (im Gartenfachhandel erhältlich) auf die Bio-Abfälle, wenn schon zuviel Feuchtigkeit in der Tonne ist.
  • Reinigen Sie bei Bedarf Ihre Tonne und lassen Sie sie vor dem erneuten Befüllen trocknen.

Wenn Sie diese Regeln beachten, wird Ihre Tonne nicht nur in den Sommermonaten frei von üblen Gerüchen und Fliegenbefall sein.

Im Winter:

Feuchter Inhalt von Mülltonnen friert bei frostigen Temperaturen an den Innenwänden oder am Boden fest. Dann nützt bei der Leerung in die Müllwagen kein noch so starkes Rütteln: Die Mülltonne bleibt ungeleert. Ist der Inhalt der Gefäße erst einmal festgefroren, sind unsere Mitarbeiter machtlos. Wegen der straffen Tourenpläne haben sie nicht die Möglichkeit, die festgefrorenen Abfälle in zeitraubender Arbeit vom Behälter zu lösen. Die Folge wären ungeleerte Müllgefäße an anderer Stelle.

Ein Festfrieren des Inhaltes lässt sich bei schwachem bis mäßigem Frost aber mit einfachen Hilfsmitteln leicht vermeiden:

  • Der Inhalt der Gefäße sollte nie gepresst werden.
  • Feuchte oder nasse Abfälle möglichst gar nicht oder aber locker in Zeitungspapier gewickelt in die Tonne füllen.
  • Einige Zweige, etwas Pappe oder ein paar Blätter zerknülltes Zeitungspapier auf dem Boden der Gefäße wirken Wunder.
  • Am besten ist ein frostsicherer Standplatz für die Mülltonne, z.B. in der Garage oder im Keller.

Was kommt in welchen Behälter?

Das gehört in die "Restmülltonne":

  • Asche, Zigarettenkippen und Kehrricht
  • Damenstrümpfe
  • Feuerzeuge
  • Fotos
  • Glühbirnen
  • Gummi
  • Kämme
  • Kehrricht
  • Kerzenstummel
  • Knochen
  • Kohle- und Blaupapier
  • Kugelschreiber, Filzstifte
  • Kunststoffe wie zum Beispiel Videokassetten, Disketten
  • Putzeimer und Plastikeimer
  • Leder
  • Porzellan, Keramik (geringe Mengen)
  • Pinsel
  • Pergamentpapier
  • Rasierklinge
  • Spielzeug (defekt)
  • Staubsaugerbeutel
  • Styropor (verschmutzt)
  • Tapeten- und Teppichbodenreste
  • Taschentücher
  • Thermoskannen
  • Vogelsand
  • Speisereste (gekocht)
  • Wärmflaschen
  • Zahnbürsten
  • Zigarettenkippen

Folgende Abfälle verpacken Sie bitte der Hygiene wegen in Papier:

  • Damenbinden und Tampons
  • Pflaster und Verbandmaterial
  • Tierstreu
  • Watte und Wattestäbchen
  • Windeln (Stoffwindeln helfen Abfall zu vermeiden)

Wohin mit dem Abfall, wenn die Tonne schon voll ist?

Und wenn´s mal mehr wird, gibt es den Grauen Sack (circa 70 Liter) für Restabfall. Sie erhalten ihn für nur 3,30 EUR bei allen Bürgerämtern, im Einzelhandel und Kiosk. Hier finden Sie eine Liste der akutellen Verkaufsstellen: Zur Liste

Sie können Ihren Müll auch bei der Müllverbrennungsanlage "Am Pfannenofen" anliefern. Informationen zur Anlieferung.

Welche Behältergrößen gibt es?

Verfügbar sind Behälter in folgenden Größen: 60 Liter, 80 Liter, 120 Liter, 240 Liter, 770 Liter, 1100 Liter

Sie können die für Sie notwendige Größe auswählen, wobei die Satzung der Stadt über die Abfallwirtschaft von einem Regelvolumen von 20 Liter pro Person und Woche ausgeht. Die Leerung kann je nach Bedarf wöchentlich oder 14-tägig erfolgen.

Die aktuellen Gebührensätze sind in der Gebührensatzung für die Abfallwirtschaft in der Stadt HagenAchtung externer Verweis, Link öffnet ein neues Fenster festgelegt. Die Abfallsatzung verpflichtet uns, Ihnen ein Mindestbehältervolumen zur Verfügung zu stellen. Informationen darüber, wie das ermittelt wird und welche Wahlmöglichkeiten Sie haben, finden Sie in der Abfallsatzung.

Die Abfallsatzung können Sie auf der Seite der Stadt Hagen als pdf-Datei herunterladen.Achtung externer Verweis, Link öffnet ein neues Fenster

Nur Grundstückseigentümer und Verwalter können über das Kundenbüro Behälter an- und abmelden.

Die Gebührenabrechnung erfolgt über die Kämmerei der Stadt Hagen im Rahmen der Grundbesitzabgaben.


Vollservice

Ist Ihnen die Tonne zu schwer, um sie zur Leerung an die Straße zu stellen oder sind Sie möglicherweise zu den Leerungstagen nicht zu Hause? Dann holen wir Ihre Restmülltonne vom Standort auf Ihrem Grundstück, leeren sie und stellen sie nach der Leerung wieder an ihren Platz zurück. Diesen Vollservice können Sie zusätzlich bestellen. Die Jahresgebühr pro Behälter beträgt zurzeit nur 36 Euro. Die Abrechnung erfolgt über die Kämmerei der Stadt Hagen im Rahmen der Grundbesitzabgaben. Bitte beachten Sie die Voraussetzungen für den Vollservice im Sinne von § 14 der Satzung über die Abfallwirtschaft.
Restmüllgefäße mit 770 und 1.100 Litern Inhalt werden grundsätzlich und ohne zusätzliche Kosten im Vollservice geleert.